LPG

Brandschutz in Oberhavel-Nord

Zeitraum: Juli 2008 bis September 2008
Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden, Stadt Zehdenick
Kurzbeschreibung: Ermittlung von Kooperationspotenzialen im Bereich Brandschutz für den Mittelbereich des kooperativen Mittelzentrums Gransee-Zehdenick

-> Projektbeschreibung

 
Die Erarbeitung einer Konzeption zum Thema Brandschutz erfolgte im Rahmen des Kooperationsmanagements Gransee-Zehdenick. Kern der Untersuchung war die Identifizierung möglicher Kooperationsfelder im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes. Dabei lag das besondere Augenmerk auf den Themen

  • Nachwuchsförderung und -entwicklung,
  • gemeinsame Nutzung von Gerätschaften und Übungsanlagen,
  • Zusammenarbeit bei der Grundausbildung von Feuerwehrangehörigen sowie
  • Informationsaustausch auf Ebene der Führungskräfte.

Die Konzeption wurde Ende 2008 dem Kooperationsrat Gransee-Zehdenick vorgestellt und im Anschluss von diesem beschlossen.

-> Kurzbeschreibung

Bibliothekenverbund Oberhavel-Nord

Zeitraum: Juni 2008 bis August 2008
Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden, Stadt Zehdenick
Kurzbeschreibung: Prüfung von Möglichkeiten der Zusammenarbeit der öffentlichen Bibliotheken im Kooperationsraum Gransee-Zehdenick

-> Projektbeschreibung

 

Im Rahmen der interkommunalen Kooperation zwischen dem kooperativen Mittelzentrum Gransee-Zehdenick und dem dazugehörigen Mittelbereich ist ein hohes Kooperationspotenzial bei den öffentlichen Bibliotheken ermittelt worden. Die LPG wurde im Rahmen des Kooperationsmanagements beauftragt, die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit der Bibliotheken zu prüfen und zu initiieren. Dazu wurden

  • die Bestände der Bibliothekstandorte auf ihre Medienanzahl und Medienform hin untersucht,
  • die Zahl der Nutzer und die Nutzergruppen identifiziert,
  • ein Vergleich der jeweiligen Bibliothekssoftware durchgeführt,
  • die personelle und finanzielle Ausstattung der Standorte untersucht und
  • die Vermarktungsaktivitäten bewertet.

Die Analyse der Bestandssituation ergab das größte Kooperationspotenzial und die besten Umsetzungsperspektiven bei der Zusammenführung der Medien aller drei öffentlichen Bibliotheken in einem Online-Katalogverbund. Die Einrichtung dieses kommunalen Bibliothekenverbundes und die Finanzierung der notwendigen Investitionskosten durch den Kooperationsfonds wurden im Herbst 2008 durch den Kooperationsrat Gransee-Zehdenick beschlossen. 2010 erfolgte die Umsetzung des Projektes.

-> Kurzbeschreibung

Schulentwicklungskonzeption für Oberhavel-Nord

Zeitraum: Mai 2008 bis August 2008
Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden, Stadt Zehdenick
Kurzbeschreibung: Im Rahmen der Konzeption werden regionale Handlungsbedarfe bezüglich der Schulnetzplanung und der Schulentwicklung im Allgemeinen in der Region Gransee, Zehdenick, Fürstenberg/Havel benannt und Empfehlungen zur Ausgestaltung der Schulentwicklung gegeben.

-> Projektbeschreibung

 
Der Kooperationsvertrag des kooperativen Mittelzentrums Gransee-Zehdenick sieht zum Thema Bildung die gemeinsame und untereinander abgestimmte Entwicklung der Bildungslandschaft im Mittelbereich vor. Dazu ist auch die Erstellung einer gemeinsamen Schulentwicklungskonzeption vorgesehen. Mit dieser wurde die LPG im Rahmen des Kooperationsmanagements beauftragt.

Im Rahmen der Konzeption sollte aufgezeigt werden, wie sich die Schülerzahlen bzw. Jahrgangsstärken in den Schulen mittel- sowie langfristig entwickeln werden und wie auf diese Entwicklungen reagiert werden kann. Gegenstand der Untersuchung war darüber hinaus die qualitative Bewertung der Bildungslandschaft in Gransee, Zehdenick und Fürstenberg/Havel.

Die Vorausschätzung der Jahrgangsstärken in den einzelnen Schulen der Region hat ergeben, dass das Schulnetz in Trägerschaft der Kommunen Gransee, Zehdenick und Fürstenberg/Havel mittelfristig stabil ist. Dennoch sollte die Schulentwicklungsplanung aktiv gestaltet werden, um auf negative Entwicklungen kurzfristig reagieren zu können. Zusätzlich sollte der Verbesserung der schulischen Qualität eine stärkere Aufmerksamkeit gewidmet und Bildungsinvestitionen stärker in einen regionalen Kontext eingebettet werden. Am Ende der Untersuchung standen eine Reihe von Empfehlungen, die auf

  • die Sicherung der Schulstandorte in der Region,
  • ein verbessertes Übergangsmanagement zwischen den Schulformen,
  • die Sicherung der vorhandenen sonderpädagogischen Förderangebote und die Ausweitung der Begabtenförderung und
  • die Abstimmung der Schulanfangs- und -endzeiten in der Region zur optimierten Abwicklung des Schülerverkehrs

abzielen.

-> Kurzbeschreibung

Seniorenentwicklungsplan Oberhavel-Nord

Zeitraum: Mai 2008 bis August 2008
Auftraggeber: Amt Gransee und Gemeinden, Stadt Zehdenick
Kurzbeschreibung: Erarbeitung von konkreten Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation der älteren Bevölkerung in Oberhavel-Nord

-> Projektbeschreibung

 

Der weitere Verlauf der demografischen Entwicklung stellt die Kommunen in Oberhavel-Nord vor neue Herausforderungen:

Referenzprojekte_Daseinsvorsorge_seniorenkonzept ohv_t_bersichtIn den vergangenen Jahren hat sich die Altersstruktur in der Region bereits erheblich zugunsten der Senioren und zulasten der jüngeren Bevölkerung verschoben. Es ist zu erwarten, dass dieser Trend weiterhin anhalten und damit die Zahl der Senioren weiter steigen wird. Gleichzeitig verändern sich die Ansprüche und Bedürfnisse der Senioren. Sie sind über einen längeren Zeitraum der Nacherwerbsphase gesund, aktiv und streben nach gesellschaftlicher Teilhabe und einem möglichst selbstbestimmten Leben. Den Kommunen wird durch diese Veränderungen eine bewusstere Umgehensweise mit der älteren Bevölkerung und eine stärkere Anpassung an die Bedürfnisse der Senioren bei der Gestaltung des Lebensraumes abverlangt.

Zu diesem Zweck wurde die LPG von dem kooperativen Mittelzentrum Gransee-Zehdenick mit der Erarbeitung eines Seniorenentwicklungsplanes beauftragt, der Möglichkeiten aufzeigen sollte, wie die Gestaltung der Seniorenpolitik in der Region in Zukunft erfolgen kann. Bevor im Ergebnis der Studie Maßnahmen in verschiedenen Handlungsbereichen entwickelt werden konnten, wurde zunächst die Lage der Senioren in Brandenburg und die Lebenssituation der älteren Bevölkerung in der Region untersucht und analysiert. Dabei kristallisierten sich bereits konkrete Bereiche heraus, in denen ein Handlungsbedarf besteht. Die insgesamt 27 Maßnahmen fanden sich in den nebenstehenden sektoralen Themenfeldern wieder:

Der Seniorenentwicklungsplan wurde Ende 2008 im Kooperationsrat Gransee-Zehdenick vorgestellt.

-> Kurzbeschreibung

 

Raumordnerisches Konzept Kyritz, Neustadt (D.), Wusterhausen/D.

Zeitraum: August 2006 bis Januar 2007
Auftraggeber: Amt Neustadt (Dosse), Stadt Kyritz, Gemeinde Wusterhausen/Dosse, Gemeinde Gumtow
Kurzbeschreibung: Nachweis des Bedarfs zur Ausweisung eines Mittelzentrums im Altkreis Kyritz im Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg

-> Projektbeschreibung

Mit dem Wegfall der Grundzentrenebene im Rahmen der Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes für Berlin und Brandenburg sahen sich die Kommunen des Altkreises Kyritz veranlasst, zur Sicherung der Daseinsvorsorge in der Region gegenüber dem Land aktiv zu werden. Aus diesem Anlass wurde die LPG Mitte 2006 mit der Erarbeitung eines Raumordnerischen Konzeptes (ROK) für den Altkreis Kyritz beauftragt. Ziel der Konzeption war es, die Notwendigkeit der Ausweisung eines Mittelzentrums im Altkreis Kyritz und das Vorhandensein tragfähiger mittelzentraler Einrichtungen und Funktionen in einem eigenständigen Mittelbereich nachzuweisen. Aus einer umfangreichen Analyse der mittelzentralen Einrichtungen und Funktionen in der Region und deren Tragfähigkeiten ging letztlich die Stadt Kyritz als geeignetes Mittelzentrum hervor. Im weiteren Verlauf wurden Kooperationspotenziale in verschiedenen Handlungsfeldern ermittelt sowie Empfehlungen zur Ausgestaltung der Kooperation in der Verantwortungsgemeinschaft gegeben, um die Tragfähigkeit des Mittelzentrums Kyritz und die Sicherung der Daseinsvorsorge im Kooperationsraum dauerhaft gewährleisten zu können.
Das ROK wurde im Frühjahr 2007 von den zuständigen Gremien der Auftraggeber beschlossen. Als Reaktion auf die Arbeitsergebnisse des ROK sowie intensive Gespräche auf Landes-, Regional- und Landkreisebene wurde das Mittelzentrum Kyritz mit dem Mittelbereich, der die Gebiete der Stadt Kyritz, des Amtes Neustadt (Dosse) und der Gemeinde Wusterhausen/Dosse sowie der Gemeinde Gumtow aus dem Landkreis Prignitz umfasst, in den Entwurf den LEP B-B aufgenommen. Damit konnte ein landkreisübergreifender Mittelbereich festgelegt werden. Die Kooperation der Auftraggeber mündete in einen Kooperationsvertrag, der ebenfalls von der LPG erstellt wurde.

-> Kurzbeschreibung

Bebauungsplan „Zur Buchheide“ Templin

Zeitraum: Januar 2008 bis Februar 2011
Auftraggeber: Stadt Templin
Kurzbeschreibung: Änderung B-Plan zur Sicherung der Erholungsnutzung

-> Projektbeschreibung

Im Januar 2008 wurde die LPG mit der Erstellung des B-Plans "Zur Buchheide" beauftragt. Am 05. Dezember 2007 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Templin den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Zur Buchheide" gefasst. Der Geltungsbereich liegt zwischen Seehotel und Thermengebiet und ist im INSEK der Stadt Templin als wichtige Wegeverbindung der Teilmaßnahme "Barrierefreies touristisches Gesundheits- und Wellnesszentrum Südstadt" eingestuft. Ziel des Planes ist die Sicherung der Erholungsnutzung und die Begrenzung des Maßes der baulichen Nutzung.

-> Kurzbeschreibung